Die 8 Gründe bei der Investition in einen Roboter: Top Secret


Top-Secret

Als ich in diesem Bereich der Automation angefangen habe, habe ich selbst noch nicht wirklich das Potential erkannt.

Vielleicht geht es Ihnen ja auch so… extrem fokusiert auf die Produktion und die Schaffung immer besserer Lösungen für die Kundenzufriedenheit. Und dabei die eigenen bereits existierenden Potentiale etwas vernachlässigen.

Aus der heutigen Erfahrung heraus kann ich nur sagen – es gibt sehr viele Gründe für eine Investition in eine durchdachte und wirtschaftliche Säge- und Entgratzelle. Und dabei ist es egal, ob Sie riesige Stückzahlen oder kleinere Lose haben – Sie MÜSSEN an die Zukunft denken!

Ich bin mir sicher Sie haben Ihre Kosten und Ihre Prozesse im Griff und auch, dass Sie gegenüber Ihren Marktbegleitern relative gut aufgestellt sind…

…ABER DAS IST NICHT IMMER GANZ SO EINFACH!

Sie wissen auch wie schnell die Märkte sich
heute bewegen und sich Situationen ändern.

Denken Sie doch einfach mal an die letzten Jahre – da nahm der Einsatz von Roboterzellen jährlich um 2 – 3% zu. Mittlerweile liegt dieser Trend schon bei weit über 10%.

UND SIE WOLLEN DOCH NICHT
EINFACH NUR ZUSCHAUEN?

Die Anlagen werden immer einfacher in der Handhabung, besser in ihrer Wirtschaftlichkeit und größer in ihrer Flexibilität.

ALSO – Welche Vorteile erwarten Sie mit einer durchdachten und modernen Säge- und Entgratzelle:

1. Schnellerer Return of Investment

2. Geringere Kosten für Arbeitssicherheit 

3. Reduzierte Fixkosten pro Stück

4. Sicherstellung der Lieferzeiten

5. Lean Production

6. Immer gleichbleibende Produktqualität

7. Geringere Logistikkosten

8. Entfall von Verwaltungskosten für Ausschuss

1. Schnellerer Return of Investment

Bei sehr vielen Kundengesprächen ist der Preis das erste Thema. Die Einsicht und das Verständnis für das Pricing meiner Anlagen kommt häufig, wenn der Kunde in meiner Halle vor der Anlage steht.

Natürlich ist da die Personaleinsparung die den Einsatz von Robotern sehr wirtschaftlich darstellen, aber vor allem eben auch die dadurch entstehenden Effekte wie z.B. die Qualitätssteigerung.

Aus unseren Berechnungen heraus und der jahrelangen Erfahrung – und natürlich mit dem jeweiligen Nutzungsgrad der Anlage – liegen wir bei einem ROI zwischen 16 und 36 Monaten.

Dazu ist es wichtig, dass Sie eine Anlage haben die exakt in Ihre Produktion passt, nicht einfach ein Roboter der irgendwie den Job versucht zu erledigen. Ihre Anlage muss zu jeder Zeit und an jedem Werkstück profitabel sein und das kann Sie nur, wenn Sie auf alle Ihre Bedürfnisse massgeschneidert ist.

Haben Sie das nicht und die Komponenten zueinander sind falsch ausgelegt

KÖNNEN SICH PROBLEME NOCH MULTIPLIZIEREN!

2. Geringere Kosten für Arbeitssicherheit 

Wenn Sie ein Putzhaus haben oder einige Mitarbeiter beschäftigen, die sich mit dem Sägen und Entgraten beschäftigen, wissen Sie von welchem Risiko ich spreche – und das durchgängig und bei jedem Werkstück!

Mit Risiken meine ich:

  • Lärm
  • Vibrationen
  • Offene Werkzeuge
  • Körperliche Anstrengung

Und neben den körperlichen Risiken sind
da natürlich dann auch die rechtlichen.

Und immer wieder sagen sich meine Kunden: “Es ist halt so, dass ist der Job und er muss getan werden.”

ABER MUSS ES WIRKLICH GENAUSO SEIN?!

Was kostet Sie das alles?

Wieviele Nächte machen Sie sich Gedanken
über mögliche Verletzungen Ihrer Mitarbeiter?

Wie häufig fallen gute Werker aus auf Grund
solcher Beanspruchungen und Risiken?

Wäre es nicht klasse, die Unfallzahlen noch
weiter und einfacher zu minimieren?

Sie können natürlich so weiter machen… aber wir möchten nicht, dass Sie sich wegen SOWAS die Nächte um die Ohren schlagen!

Ich habe über das Problem nachgedacht und eine
Lösung geschaffen – ein für allemal!

Mit meinen Maschinenlösungen sind Ihre Mitarbeiter sicher und können sogar dem  Roboter bei der Arbeit zuschauen – also so ungefär!

Aber in jedem Fall ist der Werker weit weg von allen Gefahren und auch die körperliche Beanspruchung ist deutlichst minimiert!

Mit anderen Worten: Alle Ihre
Gefahrenquellen sind ausgeschaltet!

3. Reduzierte Fixkosten pro Stück

Bei allen Produkten sollten Sie die Kosten immer absolut im Griff haben – und das ohne Überraschungen in der Nachkalkulation. Da muss bei der Angebotserstellung schon jeder Cent sitzen.

Das können Sie auf 2 Arten erreichen:

  • Sie können den Prozess outsourcen und den schwarzen Peter anderen geben – aber dann geben sie auch Ihre Qualität aus dem Haus.
  • Sie kalkulieren die Arbeit der Bearbeitung “so ungefähr” – immer in der Hoffnung, dass es schon gutgehen wird.

Beides in der Hoffnung, dass Sie damit Geld verdienen.

ALLERDINGS IST DAS NICHT SO GANZ PROBLEMLOS!

Wenn Sie in einem immer stärker umkämpften Markt wettbewerbsfähing sein wollen – und sich sogar gegen Fernost behaupten müssen, dürfen Sie nicht länger nur zuschauen…!

Ich hatte vor einiger Zeit die Situation, dass ich mit einem meiner Kunden die Kosten für die externe Entgratung geprüft habe… Heraus kam, dass diese sehr gering sind.

Allerdings kam das Erwachen später!

Der eigentliche Preis für die Entgratung ausser Haus war zu Anfang an wirklich sehr interessant… die Problematik kam mit der Zeit und der Alterung der Werkzeuge. Hier kam es fast wöchentlich zu Mehraufwendungen, die bezahlt werden mussten.

Zu Beginn hatte mein Kunde mit 1€ kalkuliert
und kam final über die Laufzeit mit 2,5€ aus dem Projekt!!!

Mein Kunde verlor den Glauben und ärgerte sich maßlos. Nach langen Diskussionen und Tests hat er dann eine Maschine von uns installiert und seither produziert er Kosten- und Qualitätsstabil!

Mit meinen Maschinen reduzieren Sie Ihre Kosten
deutlich und erhöhen somit die Margen.
Zusätzlich haben Sie die Stückkosten zu jeder
Zeit im Überblick und unter Kontrolle. Sie halten
die Taktzeit konstant und kalkulierbar –
über die gesamte Lebzeit des Werkzeuges!

Sie sind auch nicht mehr auf die Verfassung und Leistungsfähigkeit Ihrer Werker angewiesen und können unsere Maschinen mit einer Vielzahl unterschiedlicher Werkzeuge ausstatten.

4. Sicherstellung der Lieferzeiten

Ist es Ihnen eventuell auch schon passiert, dass Sie Ihrem Kunden die Lieferung zugesagt haben und dann kam ein kranker oder verletzter Werker “dazwischen”? Ideal wenn er ersetzt werden kann und hoffentlich kann der Ersatz den Job auch entsprechend erledigen. Aber was wenn nicht…

WAS KÖNNEN SIE SICH DADURCH RUINIEREN?

Das Einhalten von Lieferzeiten und Deadlines ist ein sehr kritischer und ausschlaggebender Geischtspunkt in der Kundenbeziehung – das müssen wir Ihnen nicht extra erklären!

Wenn Sie in diesem Fall ein robotergestütztes Säge- und Entgratzentrum einsetzen, umgehen Sie das Problem in jedem Fall und Ihr Kunde erhält seine Werkstücke in der versprochenen Zeit zu der gewohnten Qualität!

5. LEAN PRODUCTION

Bei sehr vielen Kundenbesuchen fällt mir immer wieder ein mehr oder minder geordnetes “Chaos” auf. Das ist nicht böse gemeint – aber wenn man Gitterboxen mit fertigen, halbfertigen und rohen Teilen handeln muss, kann es schonmal zu einem kleinen Durcheinander kommen…

JETZT NUR NICHT DIE LAUFZETTEL VERLIEREN!

Wie schön wäre es, wenn die Teile dirkt nach der Giesszelle fertig entgratet sind und einfach nur in die mechanische Bearbeitung gehene können – oder noch besser – direkt raus zum Kunden!

WAS WÜRDEN SIE DABEI AN ZEIT UND GELD SPAREN?!

Sie werden es ahnen – auch dafür haben wir eine Lösung geschaffen… Wir optimieren unsere Anlagen so, dass sie direkt in oder an der Giesszelle betrieben werden können und Ihnen somit den optimalen Flow bringen.

Und das ganze im Takt der Giessmaschine und bei Wunsch auch mit integrierter Strahlanlage!

6.   Immer gleichbleibende Produktqualität

Kennen Sie das….

“ Heute giessen wir das Gehäuse… Wie war da nochmal die Entgratung?”

“Lass mich mal sehen,,,”

“Ja, wir haben hier die Schleifanweisung und die Markierung auf dem Werkstück… aber letztes Mal haben wir das irgendwie anders gemacht!”

“Und wie?”

“Ich weiss es nicht mehr ganz genau… aber wir werden schon sehen…!”

Sollten Sie solche Gespräche noch nicht verfolgen können – haben Sie entweder Glück oder die Mitarbeiter waren vorsichtig.

ABER LEIDER FANGEN GENAUSO VIELE
QUALITÄTSPROBLEME AN!

Die Werker erkennen Grate die nicht wirklich so bearbeitet werden müssen oder übersehen Dinge die so nicht gleich ersichtlich sind – zumindest nicht in Ihrem Haus.

Ihr Kunde wird die Fehler sehen – garantiert!

Um dies zu umgehen haben nun manche meiner Kunden in der Vergangenheit schon in Roboterzellen von meinen Mitbewerbern investiert – mit nicht ganz so erfolgreichen Ergebnissen.

DAS ist der Grund warum TREBI seine Roboterzellen auf Ihre Bedürfnisse anpasst und vor allem unsere eingesetzten Werkzeuge perfekt auf den Einsatz mit Robotern abgestimmt sind.

Mit meinen Maschinen müssen Sie nicht standing nachteachen
und die Zelle auf schon bestehende Produkte anpassen! 

Folgende Lösungen helfen Ihnen dabei (und das absolute ohne Programmierer):

  • Speziell entwickelte Bearbeitungseinheiten
  • Kompensation für alle aktiven Werkzeuge
  • Gemeinsame Grundplatte für alle Komponenten
  • Durchdachte Greifer und schnelles Retooiling
  • Hochentwickelte Supervision für die Kommunikation Bediener-Anlage

Mit anderen Worten – JEDS Werkstück ist gleich gut bearbeitet.

DAS garantiere ich Ihnen!

7. Geringere Logistikkosten

Sie haben sicher schon die Kosten für Ihre interne und externe Logistik geprüft und ermittelt?!

Meist ist eine ganze Kavallerie an Gabelstaplern im Einsatz, die die leeren und gefüllten Gitterboxen zwischen den Bearbeitungsstationen transportieren und das mitunter sogar mehrfach…

ABER DAS MACHEN JA ALLE SO…..

……oder könnte man sich da eventuell manche Wege sparen?!

Damit meine ich jetzt nicht unbedingt, dass die Staplerfahrer unnötige Wege von sich aus fahren. Aber mit einem anderen Flow in der Produktion würde sich sicherlich einiges sparen lassen!

Mal ganz abgesehen davon, dass ein sich bewegender Gabelstapler auch ein gewisses Sicherheitsrisiko darstellt…

Weniger bewegte Gitterboxen und Werkstücke heist eindeutig
mehr eingespartes Geld und minimiertes Risiko!

8.    Minimierung von Ausschusskosten

Ich habe schon Kunden erlebt, die bei bestellten 1.000 Teilen lieber 1.100 Stck. nur um evtl. einige Nachbearbeitungsprobleme zu kompensieren…

Das wäre wie wenn Sie sich gleich 2 Autos bestellen, für den Fall dass, das erst mal ausfällt.

UNDENKBAR!

Sie verbrennen reines Kapital damit.

Jetzt könnte man sagen, es liegt alles nur an  der manuellen Bearbeitung – aber das ware ein bisschen zu einfach – es sind wie oben beschrieben viele Faktoren.

Alles was ich will ist, dass Sie nicht einen
Rohdiamanten in einen Kieselstein verwandeln,
den man bestenfalls noch ins Wasser werfen kann!

Ich möchte jetzt auch nicht sagen, dass Sie keine andere Wahl haben…

Aber der Invest in eine durchdachte und modern Säge- und Entgratzellen macht aus sehr vieln Gründen Sinn.

Warten Sie nicht länger –
lassen Sie uns darüber sprechen!

Tragen Sie Ihre Email-Adresse und Bemerkungen
ein und setzen Sie sich mit uns in Verbindung:

Your Email

Note

Privacy policy art. 13-d.lgs. 196/2003

Piercarlo Bonomi

Der führende Experte in Sachen

Roboterschnitt und Entgratungsmaschinen

More Information:

ROBOTER-BEARBEITUNG
Holger Diefenbach

Isarstraße 6
D-76694 Forst, Germany
Tel: +49 (0)7251 – 9295619
Mob: +49 (0)151 – 58823839

REPORT ZUM DOWNLOAD

ENTDECKEN SIE HIER DIE 8 GEHEIMNISSE, UM IN EINE ROBOTERANLAGE ZU INVESTIEREN