EIN TEST LÜGT NIE!

test casting automation

Ich möchte Ihnen heute von etwas berichten, was mir und meinem Team immer wieder mal passiert…

Ich habe einen Kunden getroffen, der Gussteile herstellt.

Ich habe ihm meine Maschinen und unsere Technologien erklärt.

Ich habe ihm aufgezeigt wie wir arbeiten, wie wir Probleme angehen und wo der wesentliche Unterschied zu unseren Markbegleitern besteht. 

Und er sagte zu mir (wie übrigens sehr sehr viele):

  • “Sehr schön… aber mein Sektor ist ja ganz anders”
  • “Sehr interessant… aber die Tests mit einem anderen Maschinenbauer haben gezeigt, dass das nicht möglich ist.”
  • “Das gefällt mir gut, aber wir produzieren leider nur kleine Losgrößen.”

MMMMHHHHHH…..!

Die üblichen Argumente, die üblichen Zweifel, die üblichen Ängste….

Um ehrlich zu sein – ich habe ihm nicht den Himmel auf Erden versprochen – ich sagte ihm nur das es MIT UNSEREN Maschinen funktioniert…

Und das möchten wir dann natürlich auch beweisen!

Ich biete den Kunden einen Test an und möchte auch, dass er es uns so kompliziert wie möglich macht. Das bedeutet natürlich, dass wir nicht die einfachsten Werkstücke aus der Produktion der Kunden erhalten.

Für einen Test benötigen wir:

– Ein fertig bearbeitetes Werkstück

– 15 rohe Muster

– Einen Einblick in die momentane Bearbeitung

DIESESMAL ALLERDINGS WAR ES ANDERS…

Sie hatten nur ein Rohteil und erklärten mir ungefähr den gewünschten Prozess. Ich konnte mir den Prozess, bzw. die gewünschte Bearbeitung nicht anschauen – ganz abgesehen von dem finale Werkstück und der gewünschten Bearbeitungsqualität.

Damit bin ich dann nachhause zu meiner Familie und habe ihnen von der Herausforderung berichtet:

DEN BEARBEITUNGSZYKLUS ERARBEITEN (und das besser und schneller als manuell), ERSTELLUNG EINER TAKTZEIT

– und das alles ohne weitere Informationen und Hilfe!

Das ist so ein bisschen wie wenn man zu Usein Bolt sagt, er solle den 100 Meter Lauf 10 Meter hinter der Konkurrenz beginnen!

Aber es hilft ja alles Jammern nichts 😉 Wir gingen professionell und hochmotiviert an die Arbeit…

– Die Entwickler entwarfen den Greifer

– Die Mechaniker setzten ihn präzise um und installierten die idealsten Bearbeitungseinheiten

– Und die Programmierer versuchten das WUNDER zu verwirklichen

Und siehe da… nach ein paar Tagen waren wir soweit fertig um es dem Kunden zu präsentieren!

Der Kunde hatte dann doch 10 Rohteile an denen wir den Test ausführen konnten. Er kam in meine Firma und sein Gesicht sprach Bände… “So etwas habe ich bei eurer Konkurrenz schon gesehen, die 10 Teile bekommt ihr nie hin!”

Und wie das so ist, es durfte natürlich garnix schief gehen – schon ab dem ersten Teil – STRESS pur! Die Testmaschine war ja soweit fertig aber wir hatten nahezu keine Möglichkeit intern zu testen, da wir ja nur ein Musterteil hatten.

START

Das erste Werkstück sah auch sehr gut aus, ein paar kleine Mängel aber mit einigen Programmanpassungen leicht zu lösen…

15 MINUTEN SPÄTER

Das Werkstück war perfekt bearbeitet und das schneller als es von Hand möglich wäre. WIR HATTEN DAS WUNDER GESCHAFFT!

WARUM?

Unsere Gussbearbeitungszellen wissen was sie tun! Und das aus 3 Gründen:

1. Unsere Zellen sind bis ins kleinste Detail durchdacht und auf speziell auf die Gussbearbeitung ausgelegt.

2. Die Bearbeitungseinheiten sind speziell für die Roboterbearbeitung designed

3. Der Prozess ist unabhängig von jeglicher manueller Bearbeitung

1. Unsere Zellen sind bis ins kleinste Detail durchdacht und speziell auf die Gussbearbeitung ausgelegt.

Die Maschinen sind designed und gebaut von einem hoch spezialisierten Team, welches die Prozesse genau kennt und den Gesamtprozess versteht.

Jede Maschinenkomponente wird exakt an den Anforderungen ausgerichtet und ist massgeblich an der Maschinenperformance beteiligt. 

Die gemeinsame Grundplatte, die Position des Roboters und der Bearbeitungseinheiten, ja sogar die Auslegung der Zuführbänder ist angepasst auf die Anforderungen der Werkstücke. Dies ist der wesentliche Unterschied zu ähnlichen Maschinensystemen auf dem Markt. 

2. Die Bearbeitungseinheiten sind speziell für die Roboterbearbeitung designed

Ich habe viele schlaflose Nächte verbracht um eine optimale Lösung zu finden! Im Moment haben wir Bearbeitungseinheiten entwickelt, die keiner unserer Marktbegleiter so darstellen kann.

Im Gegenteil – wir werden sogar schon kopiert von unserem Wettbewerb!

Was das bedeutet, habe ich ja schon in einem anderen Artikel beschrieben… Allein die Äusserlichkeiten und die Farbe zu kopieren schafft noch kein wirtschaftliches und verlässliches Werkzeug – da gehört ein bisschen mehr dazu! Leider ist dies auch einer der Gründe aus denen viele Zweifel und Ängste meiner Kunden erwachsen.

3. Der Prozess ist unabhängig von jeglicher manueller Bearbeitung

Das gesamte Konzept ist ausgelegt, dass keine manuelle Bearbeitung nach dem Roboter mehr notwendig ist. Die Einheiten sind Kraftkompensiert und können so auf alle Anforderungen des Gusses (Alterung der Gussform etc.) entsprechend reagieren. Zusätzlich wird mittels einer speziellen Software die Entgratleistung überwacht und entsprechend angepasst oder der Bediener zum Werkzeugwechsel aufgefordert.

ABER WIE GING DER TEST DENN NUN AUS…?

Der Kunde war sprachlos!

Er wusste zunächst nicht was er sagen sollte… man könnte sagen, das traf ihn völlig unvorbereitet. Und ich musste mich wieder einmal bei meinem starken Team bedanken!

TESTEN SIE UNS DOCH AUCH EINFACH MAL…!

Ich biete Ihnen einen absolute unverbindlichen Test an – genau das gleiche wie ich oben beschrieben habe. 

Wie läuft das genau ab?!

1. Wir erstellen Ihnen eine komplette Prozessanalyse und Taktzeitstudie.

2. Sie erhalten ein offizielles Angebot mit der detailierten Taktzeitanalyse.

3. Für die Versuchsumsetzung benötigen wir Roh- und Fertigteile und die 3D Daten

4.  Nachdem wir den Versuchsaufbau soweit fertig haben laden wir Sie dann gerne nach Italien ein um Ihnen alle Details vorzuführen.

TESTEN SIE UNS – WIR FREUEN UNS AUF IHRE HERAUSFORDERUNGE!

Sie können hierzu auch direkt den Anmeldebogen hier ausfüllen…

Your Email

Privacy policy art. 13-d.lgs. 196/2003

Mehr Informationen:

ROBOTER-BEARBEITUNG
Holger Diefenbach

Isarstraße 6
D-76694 Forst, Germany
Tel: +49 (0)7251 – 9295619
Mob: +49 (0)151 – 58823839

Piercarlo Bonomi
Der führende Experte in Sachen

Roboterschnitt und Entgratungsmaschinen

REPORT ZUM DOWNLOAD

ENTDECKEN SIE HIER DIE 8 GEHEIMNISSE, UM IN EINE ROBOTERANLAGE ZU INVESTIEREN