ICH WURDE KOPIERT!

PROGETTO

Heute ist ein Tag der mich stolz macht! Ich weiss garnicht genau wie ich mich ausdrücken soll… Ich ging heute über die EUROGUSS in Nürnberg und sehe doch tatsächlich eine unserer Maschinenlösungen als Bild auf dem Stand meines Konkurrenten.

Das Bild zeigt ein Maschinenlayout welches meinem sehr sehr ähnlich ist – DAS PROBLEM IST:

Wenn man in die Details geht ist es eben doch nur sehr ähnlich und nicht das Gleiche! Abgebildet wurde ein Bild eines Werkzeuges – es ähnelt klomplett meinem. Ich bin sogar sicher, dass die Dimensionen, die Zukaufteile und die Abmessungen übernommen wurden.

utensile copiato

Unglaublich!

Im Moment weiss ich noch nicht
ob ich mich geehrt fühlen soll oder einfach nur beleidigt?!

Zum Einen ist eine Detailkopie ja schon fast eine Refernzmarke – zum Anderen schmeckt eine kopierte Cola auch nie wie das Original…

Aber bei genauerer Betrachtung ist das Problem wesentlich größer, als es zunächst erscheint!

Jemand der einfach nur kopiert, weiss in der Regel nicht wirklich was er tut. Er tut etwas ohne wirklich zu wissen, was er da genau tut. Aber vielleicht hat er ja gute Verkäufer, die die entstehenden Probleme “schön reden” können. Das ist natürlich alles nicht Ihr Problem – aber sie müssen final damit zurecht kommen.

Viele fragen sich jetzt vielleicht wo
das Problem liegt… eine Kopie ist ja
eigentlich das Gleiche…

Aber eben nur eigentlich!

Die Probleme sind z.B.:

– Der “Kopierer” hat keine wirkliche Kenntnis des Prozesses

– Er muss an vielen Stellen improvisieren

– Die Taktzeiten verlängern sich deutlich gegenüber dem Original

– Sie müssen hohe Betriebs- und Wartungskosten in Kauf nehmen

Keine wirklichen Kenntnisse des Prozesses

Der “Kopierer” weiss nicht wirklich auf was exakt zu achten ist um eine Produktion sicher und wirtschaftlich aufzubauen. Ich habe schon Maschinen gesehen, die 2 Std. problemlos arbeiteten und dann haben die Probleme angefangen. Zum Bespiel verschleißen Werkzeuge viel zu schnell und dann beginnt die Suche nach den möglichen Ursachen und der “Kopierer” findet die Fehler ganz schnell in Ihren Werkstücken. Im schlimmsten Fall werden Sie dann bei der Fehlerbehebung alleine gelassen. Das ganze hat ein bisschen was von do-it-yourselve….

Erstmal kaufen und dann schauen wie man es zum Laufen bekommt.

Meist liegt die Ursache darin, dass meine Mitbewerber sich mit sehr viel anderem beschäftigen als mit der Bearbeitung Ihrer Problemlösungen. Wer Roboter fürs schweißen, lackieren, handeln, usw. einsetzt, kann keine allzu große Erfahrung bei der Entgratung Ihrer Werkstücke haben! 

Improvisation an vielen Stellen

Beim Nachbauen von Anlagen kann man kein allzu großes Know-how der Technologie und Verfahren haben – woher auch? Was passiert zum Beispiel, wenn Ihr Werkzeug nach 10 Tagen stehen bleibt aber keiner genau weiß was wirklich darin vorgeht oder wie es genau funktionieren MUSS?

Und dabei gibt es noch sehr sehr viele andere Probleme, auf die wir hier leider nicht alle eingehen können, den unsere Mitbewerber lessen hier auch ganz gerne mal mit und wie ich seit heute weiss, haben wir Ihnen schon zuviele Tipps gegeben.

Aber ich würde mich freuen, Ihnen dies in einem persönlichen Gespräch genauer zu erläutern!

Deutlich verlängerte Taktzeiten

Jedes Maschinenkonzept balanziert auf einer schmalen Grenze zwischen Performance und Verfügbarkeit – am besten ein perfektes Orchester mit wunderschönem Klang. Wer jedoch die einzelnen Instrumente nicht im Griff hat, könnte damit durchaus Probleme bekommen.

Mit anderen Worten – Sie müssen selbst ran!

Und das kostet Zeit… und Zeit… und Zeit… Zeit in der Ihre erwarteten Margen immer weiter schrumpfen!

Hohe Betriebs- und Wartungskosten

Maschinen die oft stehen und nicht produzieren, kosten Zeit und natürlich Ihr Geld. Meiner Meinung nach zuviel Geld UND zuviel Zeit!

Wenn Ihnen der Geschmack Ihrer Cola und die Effizienz Ihrer Machine nicht so wichtig ist, brauchen wir auch nicht weiter zu sprechen. FALLS ABER DOCH… sollten wir uns dringend einmal zusammensetzen (das mit der Cola können wir eher nicht lösen – alles andere schon)!

Mit meinen Anlagenkonzepten erreichen Sie:

– maximale Effizienz

– höchste Präzision

– Einfach im Gebrauch

– Sehr geringe Wartungskosten

Im Wesentlichen bedeutet das:

– keine Probleme

– größere Margen

– kein Ausschuß

Sprechen Sie uns an und wir finden eine Lösung.

Auch wenn vielleicht schon eine Investition
“daneben” ging – es ist niemals zu spät!

Your email

Privacy policy art. 13-d.lgs. 196/2003

Piercarlo Bonomi
Der führende Experte in Sachen

Roboterschnitt und Entgratungsmaschinen

REPORT ZUM DOWNLOAD

ENTDECKEN SIE HIER DIE 8 GEHEIMNISSE, UM IN EINE ROBOTERANLAGE ZU INVESTIEREN