WIE KANN IHNEN DIE 4. INDUSTRIELLE REVOLUTION HELFEN IHR KONKURRENZ ENDGÜLTIG ABZUHÄNGEN

FABBRICACA4.0

Kenn Sie das – Ihr Kunden werden von Tag zu Tag anspruchsvoller?!

Wie schön waren doch die Zeiten als die Kunden noch Ihre Gussteile bekommen haben und gut war!

Und heute… Heute wollen Sie noch immer die Gussteile klar! Aber mehr und mehr kommt auch die Frage nach Daten… Kennzahlen… Informationen…

DATEN…!

…. WARUM?

Sie liefern doch schon gute Qualität, was will er denn noch?

Anfangs haben Sie vielleicht noch versucht Ihn zu überzeugen, dass dies nicht nötig ist – vielleicht sogar mit einem kleinen Nachlass oder so…

DIE PROBLEMATIK DABEI

Der Kunde hat sich damit wahrscheinlich nicht zufrieden gegeben, zumindest nicht langfristig. Die Frage kam/kommt immer wieder.

Und da die Geschichte der Daten eine Geschichte voller Missverständnisse ist, fühlen sich irgendwann beide Seiten nicht mehr richtig verstanden und Ihr Kunde sucht im schlimmsten Fall nach neuen Lieferanten, die Ihn eventuell besser verstehen.

Sie wollen natürlich auch nicht stehen bleiben und gehen in Audits und Zertifikate bis Ihr Kunde wieder zufrieden ist.

ABER…

……das Problem ist hartnäckiger als vielleicht gedacht und

…IHR KUNDE WILL MEHR!

Er sagt Ihnen vielleicht das ja alles ganz toll ist und Sie sowieso der Beste sind… Aber ist das wirklich so? Will er Sie eventuell nur hinaus komplimentieren?

Jetzt müssen Sie reagieren bevor es zu spät ist…

ABER WAS ZUR HÖLLE WILL ER DENN GENAU?

Er will alles…

ER WILL DAS SIE DIE REVOLUTION STARTEN!

Für manch Einen lohnt jetzt vielleicht der Blick in den Spiegel um die Verwunderung festzuhalten.

Als wir davon das erste Mal gehört haben wussten wir auch nicht wirklich etwas damit anzufangen, geschweige den von der Bedeutung….

BEI INDUSTRIE 4.0 REDEN WIR VON EINER
NEUEN INDUSTRIELLEN REVOLUTION!

Und wie alle bisherigen industriellen Revolutionen wird auch diese unsere Denke und unseren Blick auf die Dinge komplett ändern!

Und wenn wir das so sagen dürfen… wir sind ziemlich stolz und auch etwas aufgeregt, dass wir diese Revolution mitmachen dürfen – vielleicht sogar mit Ihnen?!

  

Um ganz kurz auf die Geschichte einzugehen: Die erste Revolution befasste sich mit der Entwicklung der Dampfmaschine. Die zweite mit der Elektrizität und die dritte mit dem Aufkommen der Elektronik.

… jetzt revolutionieren wir die Informationen!

Lassen Sie mich das ein bisschen genauer erklären:

Die Fabriken der Zukunft werden komplett automatisiert sein und die Anlagen und Maschinen werden untereinander kommunizieren um einen variable und intelligenten Produktionsfluss zu kreieren.

Die Produktionen werden automatsche Upsets einleiten und durchführen und sich so optimal den Bedürfnissen und Wünschen anpassen. Und das nur aus dem einen Grund – so wirtschaftlich und effizient eie möglich zu produzieren.

Im Moment ist das noch nicht wirklich möglich – aber wir arbeiten daran… Wir setzen die ersten Steine für eine riesige Kathedrale.

Aber es war schon immer so… Kathedralen baut man nicht einfach mal so schnell dahin – aber ohne die ersten Steine, die ersten Architekten, die ersten Arbeiter wird es nie was! 

Heutzutage haben wir Zugang zu sehr vielen Prozessinformationen und können diese selbstlenkend und selbstverbessernd gestalten und nutzen.

Das ist ja alles wunderbar… Aber das kostet doch ein Vermögen?

FALSCH!

Mit 4.0 Maschinen haben Sie tausende Möglichkeiten.

Möglich macht das die Vielzahl an verbauten Prozessoren. 

  • Prozessor im Roboter
  • Prozessor im PLC
  • Prozessor im PC
  • Prozessoren in den Sensoren/Detektoren
  • Prozessoren in den Mehrfachaufnahmen der Sensoren

In traditionellen Maschinen “sprechen” diese Prozessoren anhand von ein paar digitalen Signalen miteinander.

WIE ARBEITEN SOLCHE TRADITIONELLEN MASCHINEN?

Die Sensoren lessen ein elektrisches Signal, dieses Signal geht an das PLC und das PLC generiert ein anderes Signal – und dann passiert etwas.

Alles ist zentralisiert, jedes Signal geht an das PLC und das lässt die Maschine funktionieren – also meist!   

Und so ist das die letzten 30 Jahre.. es funktioniert.

ABER WAR DAS SCHON ALLES?

Ich kann Ihnen heute mehr anbieten!

Ich verbinde die einzelnen PLC´s einfach via Profibus und schaffe so einen riesigen Datenaustausch.

Die heutigen Sensoren übermitteln nicht mehr nur ein paar Signale… heute werden Informationen weitergegeben! Und diese Informationen verbleiben nicht mehr einfach nur im PLC – sie können z.b. auch an Ihr tablet weitergegeben werden.

Die Verdrahtung nimmt ab, aber der Informationsfluss deutlich zu!

Frühere Anlagen haben sich mit einfachen JA oder NEIN ausgedrückt. Heutzutage kann man die Kommunikation der einzelenen Komponenten untereinander schon fast mit WhatsApp-Gruppen vergleichen:

  • Es werden Bilder versandt
  • Sprachnachrichten
  • Endlose Textzeilen

Die Komponenten sind im ständigen Ausstausch und wenn es eine interessante Info gibt, dann klinken sich auch mal mehrer Gesprächspartner dazu. Und wie – zumindest bei den meisten Diskussionen – steht auch hier das Ziel der Verbesserung im Vordergrund, die Verbesserung Ihrer Prozesse und Ergebnisse.

Die Vorteile dieser riesigen Datenmengen sind z.B.:

  • Sie haben eine konstante und prezise Prozesskontrolle
  • Und es können z.b. auch relevante Informationen zwischen Maschinen ausgetauscht werden

MACHEN SIE IHRE PRODUKTIONSLINIEN INTELLIGENT!

Aber schauen wir uns doch mal an, in wieweit eine 4.0
Maschine Ihr (Produktions-)Leben verändern würde?!

Was Ihnen Ihr tablet z.B. alles zukünftig über Ihre Produktion verrät:

  • Checken Sie die Parameter Ihrer Giessanlagen (dies ist vor allem auch für Ihre Kunden interessant).
  • Verfolgen Sie z.b. die Werkstückcodierung durch die gesamten Prozessschritte.
  • ÄndernSie die Entgratparameter in Abhängigkeit der Werkstücktemperatur.
  • Übergeben Sie alle wichtigen Bearbeitungsparameter mit dem Werkstück an Ihren Kunden.
  • Kontrollieren Sie die tatsächliche Maschineneffizienz in Echtzeit. 
  • Reduzieren Sie besipielsweise den Verbrauch bestimmter Medien wie Druckluft, o.ä..
  • Nehmen Sie prefentive Wartungen vor.
  • Optimieren Sie die men-power bei Wartungseinsätzen.
  • Stellen sie sicher, dass sich gewissen Arbeitsparameter selbstständig anpassen – z.B. bei hoher Werkzeugtemperatur.
  • Machen Sie Bilder der Datamatrix oder der geprüften Werkstücke und senden diese direkt an den Kundenserver.
  • Rekonfigurieren sie ganz einfach die gesamte Anlage.

Es gibt Millionen Informationen die sich auslesen lassen und die Ihre Produktion revolutionieren werden. Vielleicht sind diese für Sie alle noch sehr weit weg – aber in einer Bearbeitungszelle von uns sind diese fast schon zur Normalität geworden!

Vielleicht können Sie sich sich ja noch daran erinnern, wie Sie zum ersten Mal ein Fax benutzt haben…?!

Heutzutage wissen viele nicht mal mehr wo das Faxgerät steht – wenn es überhaupt noch eines gibt!

Könnten wir heutzutage noch ohne das Internet leben?

Die neue Industrie 4.0 ist unser “industrielles Internet” mit einer fast unerschöpflichen Auswahl an Informationen.

Meine Kunden die unsere Technologien in dieser Weise nutzen haben Ihre Prozesse absolut im Griff und stellen Ihre Kunden damit mehr als zufrieden!

Mit anderen Worten – Sie sind in der Zukunft angekommen und machen sich für Ihre Kunden nahezu unaustauschbar…

… SIE HÄNGEN IHRE KONKURRENTEN AB!

Was also passiert, wenn Sie bei den bisherigen Standards bleiben?

  • Sie verlieren Geld, da sich die Kosten nicht wirklich exakt kontrollieren lassen.
  • Sie bekommen keine volle Prozesstransparenz in Ihrer Produktion.
  • Und am Ende laufen Sie Gefahr Kunden zu verlieren, da Sie deren Wünsche nicht entsprechen können.

Und was können Sie gewinnen mit der richtigen Automation?   

  • Intelligente Maschinen und Anlagen.
  • Prozessinformationen die sich durch den gesamten Ablauf teilen lassen.
  • Selbstanpassende Zyklen und Parameter.
  • Eine einfach konfigurierbare Zukunft.

ALSO – wenn Sie weiterhin Ihr Fax nutzen wollen,
ist ein Anruf bei mir nicht ganz so dringend…

Wenn Sie aber in die Zukunft gehen wollen und sich für Ihre Kunden revolutionieren wollen, dann rufen Sie mich doch einfach mal an und ich erkläre Ihnen wie wir das zusammen schaffen können!

Laden Sie jetzt den aktuellen Artikel herunter und sehen Sie wie Informationsdatenbanken zukünftiger Giesszellen aufgebaut sind. Zusätzlich haben wir Ihnen das Video von Siemens verlinkt, welches die Umsetzung von Industrie 4.0 in deren Laboren aufzeigt…

Your Email

Privacy policy art. 13-d.lgs. 196/2003

Piercarlo Bonomi
Der führende Experte in Sachen

Roboterschnitt und Entgratungsmaschinen

More Information:

ROBOTER-BEARBEITUNG
Holger Diefenbach

Isarstraße 6
D-76694 Forst, Germany
Tel: +49 (0)7251 – 9295619
Mob: +49 (0)151 – 58823839

REPORT ZUM DOWNLOAD

ENTDECKEN SIE HIER DIE 8 GEHEIMNISSE, UM IN EINE ROBOTERANLAGE ZU INVESTIEREN